Streuobst zum Selberpflücken

Die Gemeinden der ILE Fränkische Schweiz Aktiv werden in den nächsten Monaten damit beginnen, Obstbäume, die auf den Gemeindeflächen stehen, mit einem gelben Band zu markieren. Die Aktion „Gelbes Band“ startete im Jahr 2018 in Baden-Württemberg und ist mittlerweile auch in anderen Bundesländern vertreten, zum Beispiel in Niedersachsen und Hessen. Im Jahr 2020 wurde das Projekt mit dem Bundespreis ausgezeichnet.

In der Fränkischen Schweiz unterstützen bisher die Gemeinde Thurnau und der Landkreis Kulmbach diese Aktion. Jetzt sind auch die Gemeinden der ILE Fränkische Schweiz Aktiv mit dabei:

Ebermannstadt, Gößweinstein, Kirchehrenbach, Kunreuth, Leutenbach, Pinzberg, Pretzfeld, Unterleinleiter, Waischenfeld, Weilersbach, Wiesenthau und Wiesenttal.

Wer eine Streuobstwiese besitzt und keine Zeit mehr hat, das Obst zu ernten, kann mit dem Gelben Band seinen Baum zum Selberpflücken freigeben. Wichtig: Das Ernten erfolgt auf eigene Gefahr, ohne Leitern und nur für den eigenen Verbrauch.

Landwirte, die sich an dem Projekt beteiligen möchten und einige ihrer Bäume zur Verfügung stellen, melden sich gern bei der Allianzmanagerin Corinna Brauer.

© Fränkische Schweiz AKTIV e. V.   ●   Marktplatz 18   ●   91320 Ebermannstadt   ●   09194/ 334 8828