Kernwegenetzkonzept

Der anhaltende Strukturwandel in der Landwirtschaft und die veränderten Mobilitäts- und Freizeitbedürfnisse haben die Anforderungen an das landwirtschaftliche Wegenetz verändert. Während die landwirtschaftlichen Maschinen immer schwerer und schneller werden, nutzen auch Radfahrer und weitere Freizeitnutzer die Wirtschaftswege. Das vorhandene Wegenetz ist für diese Nutzungen jedoch nicht ausgerichtet. Daher haben zehn Kommunen der ILE Fränkische Schweiz AKTIV im Sommer 2020 das Projekt „Kernwegekonzept“ gestartet. Die Kommunen Gößweinstein und Waischenfeld haben bereits ein Kernwegekonzept mit der ILE Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz bzw. der ILE Rund um die Neubürg erstellen lassen. In Waischenfeld wird derzeit die erste Maßnahme aus dem Konzept realisiert. Ziel des Konzeptes ist es, die landwirtschaftlichen Hauptwege zu identifizieren und an die gegebenen Bedürfnisse anzupassen.

Für die fachliche Begleitung des Projektes hat die ILE die BBV LandSiedlung engagiert. Projektleiter Alexander Heinz hat bereits mehrere Kernwegekonzepte erstellt, unter anderem in den Nachbar ILEs „Rund um die Neubürg“ und „Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz“.

Das Projekt kostet ca. 43.000 € und wird mit knapp 32.000 € vom Amt für Ländliche Entwicklung bezuschusst. Im Sommer des Jahres 2022 soll das Projekt abgeschlossen sein. Das fertiggestellte Konzept wird Umsetzungsempfehlungen und Kostenschätzungen enthalten. Das Kernwegekonzept dient den Kommunen als Voraussetzung für hohe Förderungen für die Straßensanierung oder den Straßenbau.

Zu Beginn des Projektes wurden alle Grundlagendaten erfasst. Diese werden als Planungsgrundlagen benötigt. Auch das Vorabstimmungsgespräch mit dem Amt für Ländliche Entwicklung hat bereits stattgefunden. Nachdem die öffentliche Auftaktveranstaltung auf Grund der Corona-Pandemie mehrmals verschoben werden musste, wurde sie am 26.01.2021 als Videokonferenz mit fast 100 Beteiligten abgehalten. Die Referenten Herr Heinz von der BBV LandSiedlung und Herr Kießling vom Amt für Ländliche Entwicklung informierten die Öffentlichkeit über die Definition von Kernwegen, das Vorgehen des Projektes sowie über anschließende Fördermöglichkeiten. Die Präsentationen können hier nachgelesen werden.

PPP Auftaktveranstaltung BBV LandSiedlung

PPP Auftaktveranstaltung ALE W. Kießling

Im nächsten Schritt wird es eine breite Beteiligung von Landwirten, Jagdpächtern und weiteren Interessensgruppen geben. In Ortsterminen werden für jede Kommune Vorschläge für Kernwege ausgearbeitet. Da diese Veranstaltungen jedoch unbedingt in persönlichen Treffen stattfinden sollen, kann im Augenblick noch nicht gesagt werden, wann diese abgehalten werden können.

© Fränkische Schweiz AKTIV e. V.   ●   Marktplatz 18   ●   91320 Ebermannstadt   ●   09194/ 334 8828