„Aktionsbündnis freut sich über 5.815 Unterschriften für den Halbstundentakt auf der Wiesenttalbahn“

Das Aktionsbündnis zur Petition für eine attraktive Wiesenttalbahn im 30 Minuten-Takt und eine Verlängerung der Bahnstrecke über Ebermannstadt hinaus freut sich über 5.815 Unterschriften. „Das ist ein großartiger Erfolg. Wir haben das selbst gesteckte Ziel von 5.000 Unterschriften damit deutlich übertroffen. Fast 70 Prozent der Unterschriften kamen aus dem Landkreis Forchheim und zeigen, dass die Region voll und ganz hinter den Forderungen der Petition steht,“ betont Christian Kiehr, einer der Initiatoren der Petition.

Die Ebermannstädter Bürgermeisterin und 1. Vorsitzende der ILE Fränkische Schweiz AKTIV Christiane Meyer betont: „Für die Stadt Ebermannstadt und unsere ILE-Kommunen ist sowohl der Halbstundentakt als auch die Verlängerung der Bahnstrecke ins obere Wiesenttal wichtig, um die gesamte Region attraktiv an den Nahverkehr anzubinden und die Stadt vom Durchgangsverkehr zu entlasten. Deswegen sind wir sehr froh über die großartige Unterstützung aus der Region!“
Kreisrat Matthias Striebich, der die Petition mit initiiert hatte, dankte den vielen Tausend Unterstützern aus der Region, besonders auch den vielen prominenten Unterstützern wie Landrat Ulm oder Minister Glauber. „Wir bitten sie, nun bei ihren Parteifreunden in der Landesregierung Überzeugungsarbeit zu leisten, dass diese dringend notwendigen Verbesserungen der Angebotsqualität umgesetzt werden. Das Argument, dass die Fahrgastzahlen dafür zu niedrig sind, lassen wir nicht gelten, denn die Fahrgastzahlen sind wegen des unzureichenden Angebots so niedrig. Das müssen wir aus der Region gemeinsam der Staatsregierung deutlich machen.“
Die Unterschriften werden am 29.06.2022 um Maximilianeum an den Landtag übergeben. Der Freistaat ist zuständig für die Bestellung des Angebots, während der Bund zuständig für einen notwendigen Ausbau der Infrastruktur ist. Der Freistaat sollte daher die Bereitschaft für die Bestellung eines Halbstundentakts und eines regelmäßigen Angebots über Ebermannstadt hinaus erklären und sich damit beim Bund für den dafür notwendigen Ausbau der Infrastruktur einsetzen.

© Fränkische Schweiz AKTIV e. V.   ●   Kirchenplatz 2   ●   91320 Ebermannstadt   ●   09194/ 334 8828